Der Achensee und damit auch die Heimat des Karlwirt liegt eingebettet zwischen zwei eindrucksvolle Gebirgszügen, dem wildromantischen Karwendelgebirge und dem schroffen und felsigen Rofangebirge unweit des bekannten Zillertals.

Naturpark und schroffe Felsen rund um den Tiroler Achensee

Direkt vor der Haustüre des Karlwirt liegt im Westen das Karwendelgebirge. Der Alpenpark Karwendel ist das größte Schutzgebiet der Nordalpen und bietet Tieren eine besondere Heimat. Hier lebt beispielsweise die höchste Steinadlerpopulation der Alpen. Naturerlebnisse und oftmals hautnahe Wildtierbeobachtungen sind hier garantiert.

Das Rofangebirge im Osten des Achensees verbindet Maurach mit Achenkirch und Steinberg. Auf dem Hochplateau führen sanfte Anstiege auf grünen Wiesen zu Gipfeln empor, deren Felswände auf den anderen Seiten steil nach unten abfallen. Die markanten Gipfel wie Hochiss, Rofanspitze oder der Adlerhorst am Gschöllkopf müssen einfach erobert werden.

Wanderwege ohne Grenzen am Achensee

Die Ferienregion Achensee bietet Ihnen 500 Kilometer gepflegte und markierte Wanderwege. Das Angebot reicht von einfachen Wanderungen wie etwa in die Karwendeltäler von Pertisau, über gemütliche Familientouren rund um den See bis hin zu herausfordernden Wandertouren inklusive Gipfelsieg. Um mühsame Höhenmeter einfacher zu überwinden, bieten sich die Rofanseilbahn und Karwendel-Bergbahn als perfekte Aufstiegshilfe oder als knieschonendes Transportmittel ins Tal an.

Die perfekte Routenplanung

Der Tourismusverband Achensee (Achensee Tourismus) hat für Sie eine Vielzahl von Touren in einer interaktiven Karte eingezeichnet. Hier finden Sie die zu Ihnen passende Wanderung mit Infos über Länge, Höhe, Schwierigkeit der Strecke und Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges.

Am Achensee gibt es natürlich auch offizielle IVV Wanderwege (Internationaler Volkssportverband).