Karlwirt am Achensee: die Geschichte

Eine bewegte Geschichte …

… die mehr als zwei Jahrhunderte alt ist! Ja, unser Hotel Karlwirt am Achensee hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Angefangen hat alles 1794 als Bauernhaus mit angeschlossener Wirtschaft. Ein halbes Jahrhundert später, genauer 1847, hatte das damalige Gasthaus hohen Besuch: Erzherzog Franz Josef übernachtete während eines Jagdurlaubs, etwa ein Jahr vor seiner Krönung zum Kaiser, im Vorgänger des Karlwirts! Kein Wunder, unsere Lage am Achensee ist einfach kaiserlich.

Die Anfänge des heutigen Karlwirts

Die Gastgeberfamilie Rupprechter und der Karlwirt sind seit fünf Generationen eine unzertrennliche Einheit – das zeigt sich auch in der mehr als 200-jährigen Geschichte und den gelebten Traditionen: 1794 war das Anwesen ein gemütliches Bauernhaus mit Gaststube, einer Veranda und vier Gästezimmern. Selbst der Kronprinz und spätere Kaiser Franz Josef fühlte sich 1847 im Zimmer Nummer 2 pudelwohl. Einen schweren Rückschlag erlebten unsere Großeltern Alois und Anna 1954, als das Haus bis auf die Grundmauern niederbrannte. Ans Aufgeben dachte aber niemand, und so errichteten unsere Eltern Alois und Marianne eine neue Gaststätte mit 50 Betten. Damals wurde sie nur in der Sommersaison betrieben, da die Region für den Wintersport noch nicht bekannt war. Erst gegen Ende der 1950er-Jahre wurde der erste Sessellift erbaut, und der Wintertourismus kam in Schwung. Durch die ersten Olympischen Winterspiele in Innsbruck 1964 wurde Pertisau bei Langläufern sehr beliebt, und so wurden kurz darauf Loipen direkt durchs Dorf errichtet.

Karlwirt am Achensee: die Geschichte

Karlwirt-Nachwuchs

Im August 1978 errichtete unser Opa Alois das Langlaufstüberl etwa 200 Meter vom Hotel entfernt als Langlaufzentrum mit Umkleideräumlichkeiten und Sauna, Bistro und Co. Schon damals war ihm bewusst, welchen Stellenwert der Langlauf in der Region Achensee haben müsste – und damit hatte er Recht, wie wir heute deutlich sehen! Unser Insider-Tipp: Auf der best' versteckten Sonnenterrasse von Pertisau genießt ihr einen herrlichen Blick auf den Alpenpark Karwendel und den Golfplatz.

Und heute?

Seitdem haben wir den Karlwirt immer wieder vergrößert, ausgebaut und modernisiert. Mittlerweile erwarten wir unsere Gäste mit 120 Betten und einer großzügigen Wellnessoase. Der Langlauf gewann in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr an Wichtigkeit, schon bald wurde unser Langlaufstüberl als offizieller Einstieg in die Pertisauer Loipe festgelegt, und die Gäste unseres Restaurants konnten (und können nach wie vor) direkt vom Haus aus den Loipenspaß beginnen. Weitere Umstylings und Renovierungen erfolgten in den Jahren 2018, 2020, 2021 und 2022. Ihr seht also: Wir stehen nie still und sind ständig auf der Suche nach etwas Neuem für unsere Gäste!

Karlwirt am Achensee: die Geschichte
„Ich könnte mir keinen schöneren Ort zum Leben und Arbeiten vorstellen als unser Hotel. Hier bin ich zu Hause, hier fühle ich mich wohl.“
- Christine -
Der Karlwirt ist derzeit wegen Betriebsurlaubs geschlossen!

Diese Pause nutzen wir alljährlich, um unser Haus noch schöner und attraktiver für euch zu gestalten, denn wer sich nicht verändert, hört auf, gut zu sein ...

... und das nehmen wir uns zu Herzen.

 

Seid gespannt auf die News, die euch nach der Pause erwarten – denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

 

Ab dem 20.12. sind wir wieder mit viel Leidenschaft und Herzblut für euch da!

Hotel Karlwirt
Familie Rupprechter // Golfplatzstraße 1
6213 Pertisau am Achensee // Österreich
ATU 61305402
T +43 5243 5206 // kontakt@hotelkarlwirt.at